Uwe Deyle - Königstherme Königsbrunn

Augsburger Allgemeine 27.02.2002

"Sole-Tempel" ohne Aufpreis

Details der Ausbaupläne für die Königstherme - Verdoppelter Badebereich für Kinder

Von unserem Redaktionsmitglied Hermann Schmid

Königsbrunn.

Rund 730 Quadratmeter Wasserfläche umfassen die beiden Sole-Becken, die bis zum Sommer 2003 in der Königstherme entstehen sollen (wir berichteten). Außerdem werden bei dem Erweiterungsprojekt ein zusätzlicher Massagebereich mit 130 Quadratmetern und eine zusätzliche Dachterrasse mit 470 Quadratmetern für den Saunenbereich entstehen.

Der neue Bereich mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Wellness, den Königstherme-Geschäftsführer Uwe Deyle als "Sole-Tempel" beschrieb, wird in der nordwestlichen Ecke des Geländes entstehen. Zentrum der neuen, im klassischen Stil gestalteten Halle wird ein 430 Quadratmeter großes Becken werden.

300 Quadratmeter groß soll das Sole-Außenbecken werden. Unterwasser-Liegen und -Sitzbänke sowie Massagedüsen werden den Badegästen das Verweilen im etwa 32 Grad heißen Solewasser so angenehm wie möglich machen.

Über das Vitalzentrum wird der künftige Bereich Solebad an die bestehende Saunenwelt angeschlossen. Dabei entstehen auch noch zusätzliche Massage- und Ruheräume. Das große Plus für die Saunengäste wird aber die fast 500 Quadratmeter große Dachterrasse über dem "Sole-Tempel", die als nicht einsehbarer Dachgarten ein großzügiges Frischluft-Erlebnis bieten wird. Dieser Teil des Ausbaus ist mit rund 4,2 Millionen Euro veranschlagt.

Mehr als verdoppelt wird der Wasserspiel-Bereich für Kinder. Hier kommen auch rund 100 Quadratmeter als Aufenthaltsbereich für die Familien hinzu. Neue Spiele sind sowohl im Wasser wie außerhalb geplant. Für die Erweiterung des Kinderbereichs sind rund 500 000 Euro angesetzt.

Die Benutzung der neuen Bereiche wird nach Angaben von Uwe Deyle mit der allgemeinen Eintrittskarte für die Königstherme möglich sein. Das erweiterte Angebot soll sich laut Deyle nicht auf die Höhe der Eintrittspreise auswirken. WWW