Therme Schleswig

Machbarkeitsstudie Toskana Therme Schleswig

oder: Wie man Besucherzahlen schön rechnen kann

Die eingesetzten Zahlen entstammen der "Machbarkeitsstudie für eine Therme in der Stadt Schleswig" der Firma "dwif Consulting GmbH" v. 06.06.2006.

Insbesondere bei Änderungen der schwer belegbaren Zahlen in der obersten Reihe ergeben sich deutliche Veränderungen in der Summe der Besuche. Eine ähnliche Studie -zu vermutlich ähnlich hohen Kosten- hat dwif auch für das geplante "Thermalerlebnisbad Bad Oldesloe" erstellt. Hier führte ein Bürgerentscheid zum Erhalt des vorhandenen Schwimmbades.

Ändern Sie die von dwif unterstellten Zahlen und klicken Sie dann auf "Besuche errechnen"!

Besuche pro Gästeübernachtung
%
Marktanteil gesundheitsorientiertes Erlebnisbad
%
Besuche
pro Kopf und Jahr
Zahlenwerte in Tausend
Entfernungsbereich Einwohner Gästeübernachtungen

Marktanteil Toskana-Therme

30 Minuten

%
60 Minuten %
90 Minuten nicht berücksichtigt %
Besuche Therme =
Besuche Sportbad + 100
Besuche gesamt =
Differenz zu dwif =

Zur "Machbarkeitsstudie für eine Therme in der Stadt Schleswig"


Erwischt:
Wie Gutachten in Auftrag gegeben werden, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten, zeigt ein Beispiel aus Keitum zur dort gescheiterten Therme:

Niederschrift über die Sitzung des Kurausschusses am Dienstag, den 21.06.2005 (Auszug)

06. Sachstandsbericht betr. Planungen "Keitum - Therme" Beratung und Beschlussfassung zum weiteren Vorgehen
Leider konnte das Projekt der Keitum Therme in der IMAG-Sitzung im Juni nicht behandelt werden, weil das Gutachten der Firma Kannewischer über das geplante Saunaangebot nicht die Zustimmung der DWIF, Dr. Feige, gefunden hätte. Herr Kannewischer wurde aufgefordert ein neues Gutachten zu erstellen, das deutlich das Thema Gesundheitstourismus in den Vordergrund stellt und sich damit von der "Westerländer Sauna" abhebt. Therme und Sauna müssen als eine Einheit gesehen werden. Das neue Gutachten soll bis 30.06.05 vorliegen und dann in der IMAG-Sitzung im August abgehandelt werden.

Lesen Sie auch weitere Protokollauszüge


Presse Therme Schleswig