Spaßbad "Aqua Top" Travemünde

Flensburger Tageblatt vom 27.01.2000

Spaßbad "Aqua Top" vor der Schließung

Das Travemünder Spaßbad "Aqua Top" soll geschlossen und zum Freizeit- und Einkaufszentrum umgebaut werden. Das schlägt der Geschäftsführer der städtischen Schwimmbad - Gesellschaft, Peter Lemke, vor. Statt der 30 Jahre alten, maroden Anlage hätte er gern ein kleineres, neues Bad. Mit dem "Aqua Top" haben die Travemünder seit Jahren Ärger. Trotz teurer Renovierung - 21 Millionen Mark wurden bereits für Erneuerungen und Anbauten bezahlt - ist die Anlage noch immer nicht zu benutzen. Derzeit sind nur Sauna und Therapiebereich geöffnet. Zur heutigen Bürgerschaftssitzung bringen SPD und CDU einen Dringlichkeitsantrag ein, um zu erfahren, wieviel die Sanierung kostet.