Barbara Geisel, Highship Industries & Tycoon in Flensburg

Aufgedeckt: Plagiate auf highship-industries.com


Presseübersicht Barbara Geisel & Highship Industries in Flensburg


Flensburger Tageblatt 11.04.2013

Flugboote

Flugboote Harniskai in Flensburg: Politik stützt Faber

Nur einen Fürsprecher gab es im Hauptausschuss des Flensburger Stadtrats noch für Barbara Geisel und ihre Flugboot-Ansiedlung am Hanrniskai. Die Politik untertützt die harte Linie von Oberbürgermeister Simon Faber.

Flensburg

Einstimmiges Votum am Dienstagabend im Hauptausschuss für die harte Linie von Oberbürgermeister Simon Faber. Nun hat die Ratsversammlung zum Thema Flugboot-Ansiedlung des Firmengeflechts Tycoon/Highship Industries um Geschäftsführerin Barbara Geisel das letzte Wort, wenn sie am kommenden Montag zu einer außerordentlichen Sitzung zu diesem einzigen Thema zusammentritt. Dabei wird nach Lage der Dinge aus den beiden Beschlussvorlagen des Hauptausschusses von dieser Woche jetzt eine: Die Stadt soll beauftragt werden, Wege zu finden, um schnellstmöglich aus dem Erbpachtvertrag mit dem Unternehmen herauszukommen, das eigentlich längst mit dem Bau seiner Montage, Test- und Schulungshallen an der Harniskaispitze begonnen haben wollte.

Ursprünglich angekündigter Baubeginn für die Mischtechnologie – halb Schiff, halb Flugzeug – war Frühjahr 2012. Nachträglich gesetzte Fristen (Abriss der alten Industriebaracken bis Mitte Juli 2012, Bauantrag für die Gewerbehallen Ende August 2012) sind längst verstrichen. Nun will die Stadt auch externe juristische Hilfe hinzuziehen.

Eine einzige Stimme fand sich am Dienstag im Hauptausschuss, die in einem 45-minütigen Wortbeitrag die Geisel-Unternehmungen allen Ernstes noch als seriös einschätzte. Jürgen Delfs, Abteilungsleiter Ansiedlung der Landes-Wirtschaftsförderung WTSH, wollte dem Vernehmen nach selbst in der Übernahme von Textbausteinen bei Airbus nicht Ungewöhnliches erkennen.

jol


Presseübersicht Barbara Geisel & Highship Industries in Flensburg