Fördeland Therme Glücksburg

Presse Fördeland Therme Glücksburg


Flensburger Tageblatt 21. September 2006

Erlebnisbad eröffnet im Februar

Zügig geht weiterhin der Bau der Glücksburger Fördeland-Therme voran. Der Rohbau des Erlebnisbads steht komplett, und auch der Blick ins Innere vermittelt bereits ein ziemlich konkretes Bild von der künftigen Attraktion für die Tourismus-Region Flensburger Förde. Der Eröffnungstermin wurde jetzt offiziell erstmals konkret korrigiert - von April auf den Februar kommenden Jahres.

Glücksburg/wer

"Der Teufel steckt oft im Detail. Deshalb können wir noch keinen Eröffnungstermin nennen", sagt Dirk Petersen, Projektleiter der Stuttgarter Unternehmensgruppe Deyle, die das Bad baut und auch betreiben wird. Fest steht aber, dass die Eröffnung deutlich früher als im April, nämlich im Februar erfolgen wird.

Nach Abschluss des Innenausbaus des Freizeit-Paradieses, zu dem unter anderem mehrere Innen- und Außenbecken, Erlebnisrutsche sowie eine große Sauna-Landschaft zählen, steht laut Petersen ein zweiwöchiger Probebetrieb an, der mit der Abnahme des 14,2 Millionen teuren Projekts enden soll. Die Parkplätze und Außenanlagen sollen in den kommenden Wochen fertig gestellt werden.

Start für die Vermarktung der Fördeland-Therme, in die gut sieben Millionen Euro Fördermittel fließen, ist der 1. Oktober. Dann wird der künftige Geschäftsführer seine Arbeit aufnehmen. An diesen erfolgt dann auch die Übergabe des Projekts, für das bisher Dirk Petersen verantwortlich war. Dennoch wird der gebürtige Bockholmer auch weiterhin ziemlich häufig nach Glücksburg kommen - für das Anschlussprojekt.

Denn Deyle wird auch den ehemaligen Reha-Komplex in direkter Nachbarschaft des Erlebnisbades zu einem integrativen Gesundheitszentrum umbauen und ebenfalls selbst betreiben. Dafür gibt es mittlerweile grünes Licht von der Politik. Ärzte, Ernährungsberater, Physiotherapeuten sowie Kosmetik- und Wellness-Anbieter sollen in den derzeit herunter gekommenen Komplex einziehen. In den Umbau will Deyle rund 3,5 Millionen Euro investieren. Die geplante gemeinsame Eröffnung beider Projekte, die auch miteinander verbunden werden sollen, wird aufgrund der Verzögerung im Genehmigungsverfahren allerdings nicht möglich sein. Dirk Petersen rechnet mit einer Fertigstellung des Gesundheitszentrums drei bis vier Monate nach der Eröffnung der Fördeland-Therme.

Das Bad soll laut Bürgermeister John Witt mit einer ganz großen Party eröffnet werden. Die Stadt bleibt laut Vertrag Besitzer der Therme, die laut Ausschreibung mindestens 25 Jahre lang von der Firma Deyle betrieben werden soll.


Presse Fördeland Therme Glücksburg