Fördeland Therme Glücksburg

Presse Fördeland Therme Glücksburg


Flensburger Tageblatt vom 16. 11. 2001

Glücksburger SPD favorisiert Deyle-Projekt

Die Glücksburger SPD macht sich für ein Erlebnisbad auf dem Gelände des Meerwasserwellenbades stark. In einer Pressemitteilung favorisiert die Fraktionsvorsitzende Marga Christiansen den zuletzt vorgestellten Entwurf der Deyle-Gruppe. Fraktion und Parteivorstand seien sich einig, dass in dem Konzept zentrale Anforderungen erfüllt seien, heißt es in dem Schreiben. Die Konzentration auf einen attraktiven Badbereich, die Berücksichtigung des Schul-, Jugend- und Vereinsschwimmens, die sinnvolle Anbindung an den Reha-Bereich und die umweltverträgliche Einbindung in die Landschaft sind nach Ansicht der Sozialdemokraten die Pluspunkte des Entwurfs. Marga Christiansen verweist darauf, dass erst die auf Betreiben der SPD erfolgte Aussetzung des Tagesordnungspunktes B-Plan-Änderung Kurzentrum am 25. September der Deyle-Gruppe noch Chancen auf die Präsentation ihres eigenen, beeindruckenden Konzeptes ermöglicht habe.


Presse Fördeland Therme Glücksburg