Fördeland Therme Glücksburg

Presse Fördeland Therme Glücksburg


Flensburger Tageblatt 20. 09. 2003

Neue Bad-Lösung

Glücksburg - Mit dem "Modell Campushalle" wollen die Stadt Glücksburg und der Kreis Schleswig-Flensburg das finanzielle Risiko beim Erlebnisbad minimieren. Nachdem sich die Umlandgemeinden nicht auf eine Beteiligung einigen konnten, sprechen sich nun sowohl die CDU- als auch die SPD-Kreistagsfraktion für ein neues Konstrukt aus: Demnach soll die Stadt Glücksburg eine Besitzgesellschaft gründen, die Planung, Bau und Betrieb des Erlebnisbades an einen privaten Anbieter übergibt. "Ich sehe gute Chancen, dass das Konzept umgesetzt wird", erklärte Peter Dietrich Henningsen, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion. Die finanziellen Risiken würden damit "privatisiert". SPD-Fraktionsvorsitzender Ingo Degner sieht "keine andere Möglichkeit, die letzte große Infrastrukturmaßnahme in unserer Region zu verwirklichen".


Presse Fördeland Therme Glücksburg