Interspa - Donautherme Wonnemar in Ingolstadt

Donaukurier 30.11.2005

Freizeitbad Wonnemar senkt die Preise

Reimund Herbst

Ingolstadt (rh) Das Freizeitbad Wonnemar will mit günstigeren Preisen mehr Besucher anlocken. Dabei ist vor allem an Familien mit Kindern gedacht. Geschäftsführer Volker Kurz bestätigte gestern auf Anfrage entsprechende Überlegungen der Betreiberfirma Interspa. Kurz nannte noch keinen genauen Termin, ab wann die neuen Tarife gelten sollen, versprach aber, "so schnell wie möglich" zu reagieren, sobald er von städtischer Seite grünes Licht habe.

Kommunale Konkurrenz

Hintergrund des "Optimierungskonzepts" ist die Tatsache, dass die Besucherzahlen im Wonnemar noch nicht den Stand erreicht haben, den man sich vor dem Bau des Freizeitbades erwartet hatte. In einem internen Arbeitspapier von Interspa, das dem DK vorliegt, werden dafür einige Gründe genannt. Wie es heißt, würden beispielsweise an den anderen Wonnemar-Standorten keine "kommunalbetriebenen Schwimmstätten" wie in Ingolstadt den Freizeitbädern Konkurrenz machen. "Sportschwimmer und sozial schwache Familien entscheiden nicht nach Angebot, sondern nach dem Eintrittspreis."

Im Magen liegt den Wonnemar-Betreibern auch eine vertragliche Vereinbarung mit der Stadt, wonach die Freizeitanlagen GmbH der Stadtwerke zwei Euro Erbbauzins für jeden Besucher bekommt, der über der Marke von 300 000 liegt. Dem Vernehmen nach haben sich Stadt und Interspa kürzlich in kleiner Runde angenähert.

Im nichtöffentlichen Wonnemar-Beirat schlug CSU-Stadtrat Paul Lindemann vor, den Erbbauzins vorerst über einen Zeitraum von drei Jahren auf 125 000 Euro jährlich festzusetzen.

Für das Publikum wesentlich interessanter sind aber die neuen Eintrittspreise. Laut Interspa-Entwurf soll der Tarif für Kinder im Erlebnis- und Sportbad von 6,50 auf 5,50 Euro (zwei Stunden), von 8,50 auf 6,50 Euro (vier Stunden) und von 10,50 auf 8 Euro (Tag) sinken. Die entsprechenden Erwachsenen-Preise sollen 8 (bisher 8,50), 9 (bisher 10,50) und 10,50 (bisher 12,50) betragen.

Günstiger wird auch der Familientarif für zwei Erwachsene und zwei Kinder. Vier Stunden Erlebnis- und Sportbad kosten demnach künftig 23 Euro (29), ein Tag kostet 26 (34), vier Stunden Wonnemar komplett schlagen mit 38 Euro zu Buche (44) und ein ganzer Tag mit 42 (bisher 49).

Schwimmer zahlen weniger

Der Komplettpreis - ein Tag im Wonnemar - soll für Kinder künftig 16 Euro kosten (bisher 18), bei den Erwachsenen ist hier eine Senkung von 20 auf 19 Euro geplant. Auch für die "Früh- und Abendschwimmer" soll es günstiger werden. Sie müssen für zwei Stunden im Erlebnis- und Sportbad nur noch 4,50 Euro zahlen (bisher 6,50), zwei Stunden inklusive Wassergymnastik kosten 6,50 Euro (bisher 8).