Keitum Therme

Presse Keitum Therme, Sylt-Ost (Planung: Uwe Deyle)


Quelle: Sylter Spiegel Online 29.10.2008

Keitum Therme: Disziplinarverfahren gegen Christoph Schmatloch? Verhandlungen mit Deyle gehen weiter

Keitum.(bk) Am 31. Juli hat die Gemeinde Sylt-Ost ihrem ehemaligen Thermen-Partner Uwe Deyle gekündigt und bemüht sich seitdem um eine einvernehmliche, sprich außergerichtliche Trennung. Jetzt sind Bürgermeister Erik Kennel und Bürgervorsteher Dirk Ipsen vielleicht einen Schritt weitergekommen: Auf ihre Einladung hin fand am vergangenen Donnerstag in Hamburg ein erstes Gespräch statt, und zwar ohne juristischen Beistand, wie Uwe Deyle sich ausbedungen hatte.

Für die Sylt-Oster Gastgeber hatte das Treffen den Sinn zu eruieren, ob eine außergerichtliche Einigung überhaupt möglich ist und, so der Bürgervorsteher, ein einziges Ziel: herauszufinden, auf welchem Weg eine weitere Vergeudung von Steuergeldern verhindert werden kann. Etwas einfacher ausgedrückt: Gesucht wird der schnellste und billigste Weg aus der Misere. Dabei liegt ein Kompromiss durchaus im beidseitigen Interesse: Für Uwe Deyle dürfte ein Ende der Partnerschaft ohne weitere Negativschlagzeilen von Vorteil sein. Die Gemeinde Sylt-Ost dagegen würde gern im wieder aufgelegten Schiedsgerichtsverfahren, in dem es um die Nachforderungen des Ex-Generalunternehmers BAM geht, von Deyles Unterstützung profitieren. Ob das Gespräch in Hamburg den erwünschten Erfolg hatte, wird sich wahrscheinlich schon in zehn Tagen zeigen, wenn ein weiteres Treffen mit dem ehemaligen Thermenpartner ansteht - dieses Mal in Anwesenheit der beteiligten Anwälte.

Millionenzusage ohne GV-Beschluss

In Sachen Therme muss die neue Gemeindevertretung an vielen Fronten kämpfen: Wie aus gut unterrichteten Quellen verlautete, wird sich Ex-Bürgermeister Christoph Schmatloch wohl einem Disziplinarverfahren stellen müssen.

Kurz vor dem Ende seiner Amtszeit sind, wie jetzt nach und nach bekannt wird, offenbar einige schwer erklärbare "Fehler" passiert, darunter auch dieser: Christoph Schmatloch soll noch im Wahlmonat Mai gegenüber Deyles Keitum Therme Betriebs KG eine rechtsverbindliche Zahlungszusage mit Amtssiegel für eine weitere Millionen Euro, zahlbar bis zum 31.5.2008, abgegeben haben. Im Alleingang, ohne sich mit dem Finanzausschuss abzustimmen und vor allem ohne einen entsprechenden Gemeindevertreterbeschluss.

Autor/in: Barbara Kunze
http://www.sylterspiegel.de/Themen/archivdetail.php?recordID=184


Presseübersicht Keitum Therme