Keitum Therme

Presse Keitum Therme, Sylt-Ost (Planung: Uwe Deyle)


Quelle: Sylter Rundschau 30.08.2006

Therme: Noch kein Vertragsabschluss

Gemeinde wartet auf das Okay der Kommunalaufsicht

Sylt-Ost
/
chr

- Die ursprünglich für Montag geplante Unterzeichnung der Verträge für die geplante Keitum-Therme zwischen der Gemeinde und der Deyle-Gruppe ist verschoben worden. Für Sylt-Osts amtierenden Bürgermeister Christoph Schmatloch ist das jedoch kein Grund zur Besorgnis, wie er gestern auf Nachfrage mitteilte: "Das Wirtschaftsministerium hat den überarbeiteten Verträgen bereits ihr Okay gegeben, jetzt warten wir nur noch auf die Stellungnahme der Kommunalaufsicht. Wenn auch die positiv ausfällt, wird, wie von der Gemeindevertretung beschlossen, sofort unterschrieben." Schmatloch rechnet damit, dass dies noch diese Woche der Fall sein wird.

Für die Politik ist das Thema Therme damit jedoch noch lange nicht abgehakt. Möglichst zügig sollen nun alle weiteren Fragen wie die nach den Stellplätzen oder auch nach der letztendlichen Finanzierung geklärt sowie die Bauanträge abgehandelt werden.

Vom Bau der Therme zwar unabhängig, aber dennoch im Zusammenhang zu sehen, ist das Thema Geothermie. Nachdem sich die Gemeinde die Rechte für eine Thermalbohrung gesichert hat, soll nun geklärt werden, ob eine Nutzung wirtschaftlich sinnvoll ist. Zu diesem Zweck werden Vertreter der Erding-Therme und der Saar AG am 19. September in Morsum den Gemeindevertretern von ihren Erfahrungen mit der Nutzung von Erdwärme berichten. Auch hier drückt der Bürgermeister aufs Tempo: "Wenn es wirtschaftlich ist, sollten wir es zügig umsetzen, weil es auch für die Therme wirtschaftlich nur von Vorteil sein kann, wenn die Gemeinde ihre eigene Energie fördert."


Presseübersicht Keitum Therme