Bodden-Therme Ribnitz-Damgarten: Keine Empfehlung für Dorssers

Elsterwelle Freitag, 22. Juni 2001

Spaßbad in Ribnitz-Damgarten...

Entgegen unserer Meldung vom Donnerstag hat Oberbürgermeister Horst-Dieter Brähmig der Stadt Ribnitz-Damgarten nicht empfohlen, beim Bau eines Spaßbades mit der holländischen Familie Dorssers zusammenzuarbeiten.

Entgegen unserer Meldung vom Donnerstag hat Oberbürgermeister Horst-Dieter Brähmig der Stadt Ribnitz-Damgarten nicht empfohlen, beim Bau eines Spaßbades mit der holländischen Familie Dorssers zusammenzuarbeiten. Sein Schreiben an den dortigen Bürgermeister Jürgen Borbe geht lediglich allgemein auf die Entwicklung des Lausitzbad-Betriebes ein. Allerdings hat Brähmig die Ostseestädter auch nicht ausdrücklich vor einer Zusammenarbeit mit Familie Dorssers gewarnt. In dem Brief heißt es nur, dass die Palm Resorts Holding der Holländer von November 1998 bis Dezember 1999 zu 83 % Gesellschafter des Bades war und die Stadt es seit Januar 2000 allein betreibt. Die Schwierigkeiten, die zum Ausscheiden des Palm Resorts geführt haben, sind nicht erwähnt. Brähmigs Schreiben soll eine wichtige Grundlage dafür gewesen sein, dass Ribnitz jetzt zum Bau des dortigen Bades für Harold Dorssers 14-Millionen-Mark-Kredite bürgt.


Elsterwelle Donnerstag, 21. Juni 2001

Ribnitz Damgarten bekommt Spaßbad dank Hoyerswerda

Mit einem Empfehlungsschreiben von Oberbürgermeister Horst-Dieter Brähmig hat sich die Palm Resorts Holding der Familie Dorssers eine Bürgschaft der Stadt Ribnitz-Damgarten gesichert.

Mit einem Empfehlungsschreiben von Oberbürgermeister Horst-Dieter Brähmig hat sich die Palm Resorts Holding der Familie Dorssers eine Bürgschaft der Stadt Ribnitz-Damgarten gesichert. In der Ostsee-Stadt wollen die Holländer ein Spaßbad für 14 Millionen Mark bauen. Die dortige Stadtvertretung stimmte am Mittwoch Abend hinter verschlossenen Türen zu, für entsprechende Kredite zu bürgen. Brähmig hatte zuvor an die Ostsee geschrieben und die Zusammenarbeit mit dem Investor gelobt. Wie beim Lausitzbad hat Geschäftsführer Harold Dorssers auch in Ribnitz-Damgarten versprochen, sich am Betrieb des Bades zu beteiligen. In Hoyerswerda hatte sein Vater Hendrik die Anteile am Lausitzbad verkauft, nachem sich die Anfangsverluste auf Millionen summiert hatten.


Mehr zur Bodden-Therme: Thermen-Chef muss zahlen


Zur Firmenübersicht Wolfgang Tober

Zur Firmenübersicht Hendrik Dorssers ("Monaco-Harry")

Zur Übersicht Kristallbäder Heinz Steinhart