Rennsteig-Thermen Oberhof

Presseübersicht Rennsteig-Thermen Oberhof


MDR.DE 15.09.2010

Erlebnisbad "Rennsteigthermen" soll saniert werden

Das Erlebnisbad war vor zwei Jahren geschlossen worden, nachdem es im Sommer 2007 Insolvenz beantragt hatte

Freies Wort 28.10.2009

Bürgerinitiative fordert sofortige Wiedereröffnung

Ende September hatten Berater Ludwig Lüllepop und Planer Uwe Deyle in einer nichtöffentlichen Stadtratssitzung Varianten vorgestellt, die von den Stadträten mehrheitlich mit großer Zuversicht aufgenommen wurden

Freies Wort 01.10.2009

Gutes Gefühl nach Planer-Auftritt

Entschieden ist noch nichts. Doch nach dem Auftritt von Berater Ludwig Lüllepop und Planer Uwe Deyle am Dienstagabend hinter verschlossenen Türen sind die meisten Stadträte mit der Gewissheit nach Hause gegangen, dass eine Lösung für die Rennsteig-Therme unmittelbar bevorsteht

Freies Wort 26.09.2009

Bürgerinitiative ist es mit dem Spaßbad bitterer Ernst

Die Zukunft der Rennsteig-Therme steht am nächsten Dienstag in der Stadtratssitzung auf der Tagesordnung. Allerdings wird das brisante Thema hinter verschlossenen Türen, also ohne Öffentlichkeit, behandelt. Sowohl das Planungsbüro Deyle, das im Februar vorigen Jahres den Planungsauftrag für den Umbau erhielt, als auch Unternehmer Ludwig Lüllepop werden Plan-Varianten und Konzepte vorstellen

Freies Wort 29.08.2009

Spaßbad-Hülle könnte Event-Halle werden

Landrat Ralf Luther hält den Neubau eines Bades in Oberhof, das kostendeckend betrieben werden kann, für die günstigste Variante. "Wenn wir die Therme für elf bis 14 Millionen Euro sanieren und das Defizit bleibt weiterhin bestehen, dann haben wir nichts gekonnt"

Freies Wort 24.08.2009

Studie rät Oberhof zu Bad-Neubau

Statt einer Sanierung der geschlossenen Rennsteigthermen in Oberhof wird ein Bad-Neubau immer wahrscheinlicher

Thüringer Allgemeine 24.08.2009

Umstrittener Auftrag

"Für ihre Auftragsvergabe der Sanierungskonzeption für die Oberhofer Rennsteigtherme an die Grundstücks- und Infrastrutkturentwicklungs GmbH (GiG) erntet die Landesregierung Kritik. Das Land spielt mit Oberhof ein mieses Spiel und bindet die Vergabe von Geldern aus dem Landesaus-gleichsstock an die Auftragsvergabe an einen windigen Unternehmer, sagte SPD-Politiker Rolf Baumann. Hintergrund: Der jetzige GiG-Geschäftsführer war 1991 wegen Stasi-Vorwürfen als Polizei-Landeschef entlassen worden.(...)"

Freies Wort 27.03.2009

Anbaden am 1. Juli 2010

Die Vorarbeiten für die Sanierung des Spaßbades sind auf gutem Weg. "Wir erwarten Mitte April die ersten Planungsvorschläge", sagt Bürgermeister Thomas Schulz (Freie Wähler). Das mit Stadtratsbeschluss beauftragte Büro Deyle, das bereits die erste Planung für den Bau der Therme erstellt hatte, soll drei Varianten erarbeiten.

Freies Wort 22.08.2007

Wie aus einem Spaßbad ein Ernstfall wurde

Die drohende Insolvenz der Rennsteig-Therme in Oberhof lässt die Debatte über die Erlebnisbäder erneut anschwellen

MDR 1 Radio Thüringen 17.08.2007

Insolvenz - Oberhofer Spaßbad gerät ins Trudeln

Das Erlebnisbad "Rennsteigthermen" in Oberhof ist zahlungsunfähig. Das bestätigte der Chef der Betreibergesellschaft, Bernd Wernicke

Thüringische Landeszeitung 14.10.2002

Weitere Spaßbäder konkursbedroht

Weitere Spaßbäder in Thüringen sind offenbar konkursbedroht. Unter anderem sei auch in Oberhof die Situation schwierig, sagte Sozialminister Frank-Michael Pietzsch (CDU). Bislang hat bereits das Freizeitbad in Tabarz Insolvenzantrag gestellt.

Thüringer Allgemeine 29.05.2002

Oberhof steht vor Zerreißprobe

Oberhof ist in Thüringen der wichtigste Tourismusort, was die Verbindung von Natur und Sport betrifft. Allerdings kann die Ministadt mit 1700 Einwohnern und 530 000 jährlichen Übernachtungen viele Aufgaben kaum noch bewältigen.


Presseübersicht Rennsteig-Thermen Oberhof