Grandhotel Insel Usedom

Presse Grandhotel Insel Usedom


Bansiner Streit wirft lange Schatten

OZ 28.01.2009 Eine Millionen-Forderung an die Gemeinde Ostseebad Heringsdorf, unterbreitet im Dezember 2008 von den Rechtsanwälten der Seetel-Gruppe, sorgt jetzt für Zündstoff... weiter

Knatsch um Baulücken

OZ 08.11.2007 Kaum ein leerer Stuhl fand sich am Dienstag, als die UWG zu einem Forum einlud. Thema: Die neue Ortsmitte Bansins... weiter

Bansin muss Kempinski nun abhaken

OZ 22.10.2004 Das Grandhotel, das auf der Meeresstrandfläche entstehen sollte, müssen die Bansiner abhaken. "Die Verhandlungen mit Kempinski haben zu keiner akzeptablen Lösung geführt. Wir werden das Hotel jetzt nicht nur selber bauen, sondern auch betreiben", sagte Burkhardt Seelige-Steinhof, Seniorchef der Seetel-Gruppe, gestern auf OZ-Nachfrag... weiter

Seetel-Gruppe plant parallelen Baubeginn

OZ 26./27. Juni 2004 Wenn innerhalb des Parlamentes in Bansin der V+E-Plan für das Grandhotel Usedom, der wie gestern berichtet, vom Oberverwaltungsgericht Greifswald für unwirksam erklärt wurde, zügig in eine rechtssichere Fassung gebracht werden kann, könnte ein Baubeginn auf der Meeresstrandfläche im Herbst 2004 möglich sein... weiter

Seetel-Gruppe schluckt Meeresstrand

OZ 12. Mai 2004 Die Seetel-Gruppe hat gestern bei einer Zwangsversteigerung im Amtsgericht Wolgast mit der "Meeresstrand"-Fläche in Bansin ein weiteres Grundstück in Top-Lage erworben.... weiter

Millionen-Projekte spalten Parlament

OZ 21./22. Februar 2004 Mit der Bestätigung des Bauantrages für das Vorhaben auf der Orlopp-Fläche hat die Gemeinde den Ball wieder an den Kreis zurückgespielt. Der muss nun über die Baugenehmigung befinden... weiter

25-Jahres-Vertrag mit Kempinski

OZ 11./12. Oktober 2003 Das Architekturbüro Krause Bohne aus Aachen hat dem Kempinski-Präsidenten zusichern müssen, das Projekt im Frühjahr 2005 zu übergeben... weiter

Grandhotel zehrt an den Nerven

OZ 27./28. September 2003 Auch wenn Verwaltungsleiter Dr. Lutz Piehler während der Gemeinderatssitzung versicherte, dass es in Sachen Grandhotel und Kempinskibetreibung keinen neuen Sachstand gibt, und damit seiner Auffassung nach auch keinen Grund zur Besorgnis, meldeten die Kritiker sich am Donnerstag erneut zu Wort... weiter

Loch an der Promenade wird endlich gestopft

OZ 16. September 2003 Zwölf Jahre habe sich Tom Krause, Architekt, mit diesem Vorhaben beschäftigt. "Jetzt sind wir so weit. In 18 Monaten soll das Luxushotel stehen." Während der gestrigen Baustelleneinrichtung erinnerte Krause an die erste Bausumme vor sechs Jahren. "Damals wurde mit 17 Millionen Mark kalkuliert. Inzwischen sind wir bei 63 Millionen Euro."... weiter

Kempinski baut neues Luxushotel in Bansin

OZ 15. September 2003 "Architektonisch halten wir uns an das Bäderensemble des ausgehenden 19. Jahrhunderts", versicherte Krause. Obwohl das Hotel größer und höher sei als die restlichen Gebäude in der Reihe, werde es sich harmonisch in die Strandpromenade einreihen. "Wir haben den Anspruch, die Nummer eins auf Usedom zu werden", erklärte der Projektentwickler... weiter

Großprojekte in Bansin nehmen wieder Fahrt auf

OZ 28./ 29. Juni 2003 Architekt Tom Krause war sich bereits am Nachmittag sicher, dass sich eine Mehrheit im Bansiner Parlament für das Kempinski Grandhotel Insel Usedom aussprechen wird... weiter

Fleesensee-Chef doch mit im Boot

OZ 26. Juni 2003 Wie Architekt Tom Krause informierte, werde die Gesamtfinanzierung über eine Fondsgesellschaft von der "AAA Capital Immobilien Vermietungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH" besorgt. Den Kontakt habe Wolfgang John, Geschäftsführer vom "Land Fleesensee Resort", hergestellt, so Krause, der John und Cullmann neben sich als einen der Initiatoren bezeichnete... weiter

Weiter warten auf Mister "X"

OZ 12. Juni 2003 Wer ist denn nun eigentlich Eigentümer der Fläche? Wie verhält es sich mit der Grundschuld auf das Grundstück? Vor allem, wer ist der Hauptinvestor für das Grand-Hotel Usedom? Und wie sicher ist Kempinski als Betreiber? Diesen und anderen Fragen stellten sich gestern Abend im "Haus des Gastes" Architekt Tom Krause und Bernd Cullmann, Geschäftsführer der Grand-Hotel Bansin Projekt GmbH. Sie waren angetreten, das Misstrauen der Bansiner zu zerstören, das jüngst dazu geführt hatte, das Projekt in der Gemeindevertretung zu kippen... weiter

Grand-Hotel-Investoren drohen Bansin mit Klage

OZ 30. Mai 2003 Am Mittwochnachmittag erreichte unsere Ahlbecker Redaktion ein Anruf von Tom Krause, Vertreter der Investorengruppe für das Bansiner Grand-Hotel. Mit etwas Verspätung hatte er in Dubai gerade ein Fax mit den OZ-Berichten über den Aufhebungsbeschluss zum V+E-Plan sowie die Ankündigung des Bürgermeisters zu dessen Beanstandung bekommen... weiter

Ausgesucht: Kempinski bald in Bansin

OZ 31. Dezember 2002 Wann der erste Spatenstich für den grandiosen "Lückenfüller" erfolgt, ist noch offen. Allerdings präsentierte Stararchitekt Tom Krause im Herbst mit der Hotelkette Kempinski einen ebenso grandiosen Betreiber... weiter

Baustart für Grandhotel in Bansin verzögert sich

OZ 19.08.2002 Ein zusätzlich notwendig gewordenes Bodengutachten sei so dramatisch ausgefallen, dass sich in der Meeresstrand-Baugrube ein erheblicher Bodenaustausch notwendig machen würde, sagte Tom Krause, Projektentwickler für das in Bansin geplante Grandhotel Insel Usedom jetzt auf OZ-Nachfrage... weiter

Grandhotel-Architekt macht Dampf

OZ 26./27. Januar 2002 "Ostern 2004 werden wir das Grandhotel Insel Usedom mit einem Grand Opening eröffnen", versprach Architekt Tom Krause den Bansinern, die am Donnerstag ungewöhnlich zahlreich zur Gemeindevertretersitzung gekommen waren... weiter

First Class am Bansiner Strand

OZ 19./20. Januar 2002 Architekt Tom Krause spricht von einem "Meisterstück". Er hat seine planerischen Fähigkeiten bereits in 22 Ländern unter Beweis gestellt. Wenn er auf seine Referenzen verweist, tauchen Objekte in Dubai, der Dominikanischen Republik oder den USA auf. Beim Fleesensee-Projekt hatte er auch seine Finger im Spiel... weiter

Presseübersicht Bansin